LIAG
 

Forschungsbohrung 2015

 

Die Forschungsbohrung 2015 erfolgt im Tannwald Becken.

Die Alpenregion ist im Hinblick auf Umwelt- und Klimaveränderungen, hydrogeologische Verhältnisse und tektonische Prozesse (Georisiken) extrem sensitiv. Vor dem Hintergrund anstehender gesellschaftlicher Herausforderungen für dieses Gebiet bedarf es daher intensiver Forschung zu verschiedenen geowissenschaftlichen Aspekten. Dabei kommt den übertieften Tälern und Becken eine besondere Bedeutung zu, da diese speziell im inneralpinen Bereich den eigentlichen Lebensraum des Menschen definieren und häufig entsprechend dicht besiedelt sind.

Detaillierte informationen

 

Koordination Forschungsbohrung 2015

Dr. David Tanner 0511 / 643-2908
Dr. Gerald Gabriel 0511 / 643-3510

 

Ablaufplan