LIAG
 

Sektion 2: Geoelektrik und Elektromagnetik

Mitarbeiter der Sektion im März 2016

Die Sektion führt experimentelle und theoretische Arbeiten zur Erkundung und Beschreibung des Untergrundes und der den Untergrund verändernden Prozesse mittels elektrischer und elektromagnetischer Verfahren durch. Die Erkundung und Charakterisierung des Untergrundes basiert auf den physikalischen Parametern elektrische Leitfähigkeit, dielektrische Permittivität und magnetische Permeabilität.

Die Forschung konzentriert sich auf die Weiter- und Neuentwicklungen geoelektrischer Methoden, des Georadars und der Oberflächen-Nuklear-Magnetischen Resonanz. Die Entwicklungen im Bereich der Modellierung und Inversion sowie im technischen Bereich sind auf diese Methoden ausgerichtet. Thematisch sind die Arbeiten wesentlich motiviert durch Anwendungen zur Erkundung und Charakterisierung von Grundwasserressourcen, der teilgesättigten Zone und des Bodens. Im Fokus stehen die räumliche und zeitliche Erfassung (Monitoring) dynamischer Prozesse beispielsweise zur Beschreibung der Variation der Salz-/Süßwassergrenze in Küstengebieten sowie Skalen- und methodenübergreifende Erkundung zur Verbesserung der Parametrisierung von Untergrundmodellen.

 

Sektionsleitung (kommissarisch)

Dr. Mike Müller-Petke +49 (0)511 643-3253

Mitarbeiter

Liste der Mitarbeiter

Projekte

COMET

DESMEX

MoreSpin

Ausstattung

Geräteliste