LIAG
 

Forschungsfelder

Die Sektion S5 „Gesteinsphysik und Bohrlochgeophysik“ gliedert ihre Arbeiten in drei Forschungsfelder, in denen die einzelnen Projekte oder Teilarbeiten angesiedelt sind.

  

S5 forscht auf dem Gebiet der Gesteinsphysik, führt Bohrloch- und Bohrkernmessungen durch, interpretiert diese und entwickelt neue Messtechniken. Die Sektion verknüpft dabei in-situ-Messungen im Bohrloch und Messungen von physikalischen Parametern im Labor. Die Kombination und Interpretation der verschiedensten physikalischen Parameter verbessert das Verständnis grundlegender Gesteins­eigenschaf­ten, wie sie z.B. als Eingangsparameter im Bereich Hydrogeophysik ... mehr

 

 

S5 führt geophysikalische Bohrlochmessungen in „flachen“ (bis 1400 m) und „tiefen“ (bis 6000 m) Bohrlöchern durch, interpretiert diese Ergebnisse und entwickelt neue Bohrloch-Messtechniken. Die Kombination und Interpretation der verschiedensten physikalischen Parameter verbessert das Verständnis grundlegender Gesteins­ und Reservoir-Eigenschaf­ten, wie sie z.B. als Eingangsparameter im Bereich Hydrogeophysik ... mehr

 

 

S5 adaptiert und etabliert „fachfremde“ Messtechnik für geophysikalische Fragestellungen, treibt deren Verbesserung voran und entwickelt neue und innovative Messtechniken. Die Kombination skalenübergreifender Verfahren steht dabei im Fokus der Forschung, so dass die gerätetechnischen Möglichkeiten für den Labor- und Feldeinsatz konsequent erweitert werden ... mehr