LIAG
 

Professionalisierung und Verstetigung des Verwertungskonzeptes am Leibniz-Institut für Angewandte Geophysik

Im Rahmen des BMBF-Projekts „Professionalisierung und Verstetigung des Verwertungskonzeptes am Leibniz-Institut für Angewandte Geophysik“ soll der Wissens- und Technologietransfer (WTT) im LIAG stärker systematisiert und verankert werden. Ziel ist es, durch die Entwicklung und exemplarische Umsetzung eines Verwertungskonzepts sowie dessen spätere Integration in die Gesamtstrategie des Instituts, den Transfer von Forschungsergebnissen, Methoden und Technologien in Produkte, Prozesse und Dienstleistungen voranzutreiben.

Potenziellen Anwendern aus Forschung, Wirtschaft und Gesellschaft, auch außerhalb der eigenen Fachdisziplin, soll mit Hilfe des Verwertungskonzepts ein strukturierter Zugang zu den im LIAG entwickelten Technologien und zum erarbeiteten Wissen verschafft werden.

Durch das zu entwickelnde Verwertungskonzept werden die verschiedenen Transferaktivitäten des LIAG stimuliert und als systematische Prozesse in die Institutsabläufe eingebunden. Die damit einhergehende strukturelle und methodische Weiterentwicklung des LIAG zur Verwertung von Forschungs- und Entwicklungsergebnissen ergänzt die Kernkompetenzen des Instituts entscheidend.

In der ersten Förderphase standen die Definition von grundlegenden Prozessen und die Etablierung von Grundlagen im Wissens- und Technologietransfer sowie die Sensibilisierung der Mitarbeiterinnen/ Mitarbeiter und Leitungsgremien des LIAG im Fokus. In der zweiten Phase sollen darauf aufbauend weitere Themen bearbeitet werden, um die Strukturbildung im Bereich WTT prototypenhaft in allen relevanten Bereichen umzusetzen und die dabei entwickelten Prozesse anhand realer Projekte zu professionalisieren.

 

Projektleitung

Franz Binot

Projektbearbeitung

Dr. Hans-Jürgen Schwarz

Laufzeit

08/2016 - 07/2019

Logo Bundesministerium für Bildung und Forschung

Förderkennzeichen

03IO1613