LIAG
 

Vergütungsverzeichnis

für Leistungen
des Leibniz-Instituts für Angewandte Geophysik

- gültig ab 01.01.2017 -

Vorbemerkung

  1. Für bestimmte wiederkehrende Leistungen werden Vergütungen nach den im Verzeichnis aufgeführten Sätzen erhoben; sie gelten für Einzeluntersuchungen nach den in Normen, sonstigen maßgebenden Bestimmungen und Lieferbedingungen festgelegten Verfahren.
  2. In allen anderen Fällen, wie z.B. für Gutachten, Auskünfte, werden die Vergütungen jeweils besonders berechnet.
    Bei der Abrechnung nach Zeitaufwand gelten folgende Richtsätze:
  1. Für die Erfüllung von Spezialaufträgen kann das Institut die Vergütung besonders vereinbaren. Entsprechendes gilt für Eilaufträge und Aufträge im Ausland. Reise- und Fahrtkosten sowie zusätzliche Auslagen werden besonders in Rechnung gestellt.
  2. Werden bei der Ausführung eines Auftrags Überstunden oder Sonntags- und Feiertagsarbeit erforderlich, hat der Auftraggeber die dadurch entstehenden Kosten zu ersetzen.
  3. Werden zusätzliche Materialien, wie z.B. Isotope usw. verwendet oder zusätzliche Geräte erforderlich, können die Kosten für diese Beschaffungen nach vorheriger Vereinbarung gesondert in Rechnung gestellt werden.
  4. Zusätzliche Hilfskräfte sind - insbesondere für Geländearbeiten - auf Anforderung des Instituts kostenfrei vom Auftraggeber zu stellen.
  5. Soweit Spezialleistungen für die Durchführung eines Auftrages vom Institut nicht ausgeführt werden können, hat der Auftraggeber die notwendigen Leistungen im Einvernehmen mit dem Institut durchzuführen oder durchführen zu lassen.
  6. Soweit Art und Umfang der auszuführenden Leistungen nicht von vornherein übersehen werden können oder nicht eindeutig vereinbart sind, bleibt es dem Institut überlassen, das Ausmaß der Untersuchung zu bestimmen.
  7. Bei Leistungsangaben, die keine Vergütungssätze enthalten, sind die Kosten nur ermittelbar, wenn der Leistungsumfang (Untersuchungsmethode, Objektmessgenauigkeit, Schwierigkeitsgrad, Material und Probenart, Geländebeschaffenheit usw.) mit dem Auftraggeber detailliert abgesprochen ist.
  8. Die in diesem Verzeichnis genannten Vergütungssätze verstehen sich zuzüglich der gegebenenfalls anfallenden gesetzlichen Umsatzsteuer (z. Zt. 19 %).